International Study Program in Petroleum Engineering

Studieninhalte

Das Masterstudium steht für die Vertiefung und Verwissenschaftlichung der Kenntnisse im Bereich Petroleum Engineering entsprechend einem Masterstudium dieses Fachs an einer anerkannten Universität im angloamerikanischen Raum. Je nach Interesse können Studierende sich auf einen der drei Schwerpunktespezialisieren:

  • Drilling Engineering: statische und dynamische Auslegung der Bohrlochkonstruktion, Dynamik von Bohrprozessen, Planung, Überwachung und Bewertungvon Tiefbohrprojekten

  • Petroleum Production Engineering: Planung, Auslegung und Wartung von Produktionssystemen und Erdgasspeichern, Methoden zur Verlängerung der Lebensdauer von Öl- und Gasfeldern, Nutzung geothermischer Energie

  • Reservoir Engineering: Kontrolle der Qualität der geologischen Modellierung von Lagerstätten, Durchführung von Feldstudien

Qualifikationsprofil und Arbeitsbereiche

Bereits während der Ausbildung haben Studierende die Möglichkeit, im Zuge von Industriepraktika ihren zukünftigen Beruf hautnah zu erleben. Die Studierenden werden für den Einsatz auf Bohr- und Förderanlagen und als Planungsingenieure in der Tiefbohr-,Lagerstätten- und Produktionstechnik sowie im Pipeline- und Anlagenbau vorbereitet. Die breite Ausbildung ermöglicht es ihnen später, Führungspositionen auf allen Ebenen einzunehmen. Leobener Petroleum Engineers sind in Erdölkonzernen, aberauch in der Energiewirtschaft, im Spezialtiefbau und in Consultingfirmen sowie in Forschung und Entwicklung tätig.

Besonderheit

Die Montanuniversität hat sich längst als international anerkanntes Ausbildungszentrum für Petroleum Engineers profiliert. Die Lehrveranstaltungen der Studienrichtung Petroleum Engineering werden im Masterstudium in englischer Sprache abgehalten. Die Internationalität des Studiums wird durch Studierendenaustausch nach Kräften gefördert.